Verfasst von: fobo.at | Mai 21, 2009

Road Trip

Fuer heute haben wir ein Auto gemietet und fahren zu den Highlights Nordirlands. Darunter befinden sich der Giant’s Causeway, sowie Carrick-a-Rede. Nach einiger Zeit sind wir bei Carrick-a-Rede angekommen. Das ist eine Haengebruecke auf eine kleine Insel im Meer. Diese Bruecke wird von Fischern genutzt, um Lachs zu fangen wenn dieser diese Bucht passiert. Weiter gings dann zum Giant’s Causeway. Natursteine, auf denen man herumklettern kann.

Advertisements
Verfasst von: fobo.at | Mai 20, 2009

Black Cab Tour

Heute sind einige meiner Kolleginnen nach gekommen nach Belfast und wir haben uns die Queens University angesehen. Diese wurde von Queen Victoria umbenannt, sowie einige andere Plaetze in Belfast. Dann sind wir zu 5t ins Taxi gestiegen und haben uns auf die Spuren des Nordirlandkonfliktes begeben. Shankhill, die Irishe Zone und „Mauer“ die die Stadt teilt/teilte angesehen. Recht interessant und hilft um den Konflikt zu verstehen.

Verfasst von: fobo.at | Mai 19, 2009

R.M.S. Titanic

Gestern gings noch mit dem Bus nach Belfast. Die Nacht habe ich im Hostel verbracht und schaue mir jetzt Belfast an. Die Titanic wurde hier gebaut und aus diesem Grund habe ich die Titanic Walking Tour mit gemacht. Recht interessant, denn auf den Gruenden, auf denen die Titanic gebaut wurde, entsteht das Titanic Quater. Dieses soll in den naechsten Jahren fertig werden und dann eine Universitaet, Bueros und Wohnungen beherbergen. Auch ein grosses Titanic Museum ist geplant.

Verfasst von: fobo.at | Mai 18, 2009

Moving out

Heute bin ich aus dem Haus ausgezogen. Alles wieder brav in die Koffer gepackt, den Rucksack gepackt und das Zeugs zu meinen Freunden gebracht. Dort steht es nun bis Dienstag naechster Woche rum.

Verfasst von: fobo.at | Mai 16, 2009

Last ERASMUS Party

Am Samstag fand die letzte ERASMUS Party statt. Leider war diese Party nicht so aufregend, wie die letzten. Lag wohl auch an der Location. Trotzdem musste ich mich wieder von einigen verabschieden.

Verfasst von: fobo.at | Mai 15, 2009

It’s done!

Yeah! I’m just finished my term @ UCD. Now I’ll have 4 month off. After 2 weeks full of exams I’m really tired. It’s good that the weekend starts now. So 2morrow there will be the last ERASMUS party and I’ll leave Dublin  to see the rest of Ireland on Monday. It was a really great time and I can recommend it to thoose who are thinking to go abroad for a while. By the way this will be the last english article in this blog. I’m really sorry, but I had not more time to write more english articles. I hope all the best for my english reading friends on this site and see you soon. For all german speakers, I will inform you till the day I leave Ireland, so come back soon.

Verfasst von: fobo.at | Mai 13, 2009

Time to say goodbye

Am Freitag früh bzw. Samstags verlassen uns bereits die ersten. Am Freitag fliegt Nate heim und Samstag Carin. Darum hatten wir am Freitag bzw. heute eine kleine Abschiedsparty für beide. Jetzt wird auch mir schön langsam. aber doch bewusst, dass das Semester hier vorbei ist und wir alle wieder in unseren Alltag zurückkehren müssen. LEIDER. Doch ich bleibe ja noch etwas länger hier auf der grünen Insel und verabschiede mich erst Ende Mai. Bis dahin halte ich euch hier natürlich noch auf dem Laufenden.

Verfasst von: fobo.at | Mai 12, 2009

Exhausting

Also da ich ja bald Dublin verlasse, wollte ich heute meine Assignments und Lab Manuals noch sammeln. Ich habe vorher mal per E-Mail nachgefragt, wann und wo ich mir diese holen kann. Beim Lab Manual bekam ich zur Antwort, dass diese nicht zurückgegeben werden, obwohl ich dafür bezahlt habe.

Bei den Assignments wurde mir eine Uhrzeit und ein Ort genannt. Bin dann in Computer Science School gegangen, um diese dort abzuholen. Assignment 3 war da, 4 hat er nicht bekommen. Ich habe es allerdings abgegeben und dies auch mit meiner Unterschrift bestätigt. Ich bin neugierig ob er das noch findet, bis ich weg bin. Immerhin gehts da auch um meine Note und so ein Assignment macht gleich mal 25% aus.

Verfasst von: fobo.at | Mai 11, 2009

CTN – Campus Television Network

Ja ja, nicht nur einen Radiosender, sondern auch einen eigenen TV Sender hat das UCD. Campus Television Network heisst dieser und ist nur im Internet empfangbar. http://www.ctn.ie Zu bieten hat er ausser News und einigen Dokus auch eine eigene Soap. Leider versteht man nicht immer alles. Liegt aber mehr daran, dass der Ton nicht gut aufgenommen, als an dem irishen Akzent.

Verfasst von: fobo.at | Mai 7, 2009

Exams, Exams, Exams

So nach einer langen Durststrecke, kann ich euch heute mal wieder informieren. Also diese Woche fanden die ersten Examen statt. Ich hätte mir das Ganze etwas lockerer vorgestellt, aber das war es eben nicht. Denn 3 x 2 Stunden Examen an 2 aufeinander folgenden Tagen sind halt doch nicht wenig. Immerhin muss man dann den ganzen Vorlesungsstoff beherrschen. Hier mal ein paar Bilder von der RDS Exam Hall. Also das ist eine Ausstellungshalle, die jetzt über 5,000 Tische im Kleinformat enthält. Auf jedem Tisch liegt ein Answerbook bzw. ein MCQ Sheet. Zuerst sucht man sich in der Eingangshalle auf einer Liste seinen Namen und seinen Sitzplatz. Zirka 20 Minuten vor Beginn der Examen wird man per Lautsprecher des öfteren darauf hingewiesen, dass man sich seinen Sitzplatz suchen soll und Platz nehmen soll. Weiters wird noch erwähnt, dass keine Taschen, Rucksäcke, Lecture Notes oder Bücher (ausgenommen: Wörterbücher) erlaubt sind. All diese Dinge lässt man vor der Examhall. Anschließend begab ich mich immer mit Wörterbuch, Federpenal und Wasserflasche zu meinem Platz und wartete auf weitere Anweisungen.

Name, ID, Modulcode & Sitzplatznummer werden auf das Answerbook geschrieben und dann bekommt man einen Angabezettel und kann zu arbeiten beginnen (Natürlich erst um Punkt). Nach den 2 Stunden bzw. falls man vorher schon fertig ist, wird rechts oben auf dem Answerbook unterschrieben und die Namenseite zugeklebt. Das wird auf Grund von Anonymous Marking gemacht. Damit der Professer, welcher die Bögen korrigiert jeden –  ohne Vorurteile – Gleich behandelt. Etwas, was es in der österreichischen Universitätslandschaft nicht gibt. (Ich weiss auch nicht wozu wir dann überhaupt Matrikelnummern haben, wenn man eh immer beides auf den Prüfungsbogen schreibt). Danach wird wieder unterschrieben, dass man den Bogen dem Aufseher übergeben hat und kann anschließend die Halle verlassen.

« Newer Posts - Older Posts »

Kategorien