Verfasst von: fobo.at | Januar 22, 2009

The Celtic Tiger

Also gestern fand der 2. und letzte Teil der Orientierungssession statt. Es war ganz interessant aufgebaut. 3 Leute haben etwas vorgetragen und uns so einen Einblick in die Irishe Kultur verschaffen. Zuerst wurde uns von einen Professor die Geschichte vom Jahre 0 bis heute erzählt. Grob zusammengefasst in 20 Minuten hat er uns das wichtigste erklärt und scheinbar ein bisschen Angst gehabt, dass er zu lange redet. *g* Aber immerhin habe ich erfahren, dass die Römer niemals in Irland waren und es hier aus diesem Grund keine römischen Straßen und Städte gibt. Weiters wurde uns gesagt, dass Irland immer ein katholisches Land war und ist. Der Staatfeiertag ist hier der St. Patricks Day am 17.März. Er hat noch über den Union Act gesprochen, das ist ein Abkommen zwischen Irland und Großbritannien. Ich habe mir nicht alles gemerkt, aber wer interessiert ist hier gibts mehr.

Dann erfuhren wir etwas über den Celtic Tiger – das irishe und europäische Wirtschaftswunder. Europäische deshalb, weil Irland das Vorzeigeland der EU war.  Ich habe zum Beispiel nicht gewusst, dass Irland vor dem EU Beitritt 1973 fast 25% Arbeitslose hatte. Das einzige Exportprodukt waren Leute, denn die sind Massenhaft weggezogen. Mit dem EU Betritt änderte sich das in 25 Jahren. Heute ist Irland reich und teuer. Allerdings verstehe ich nicht wieso es hier gar so teuer ist. Österreich ist auch ein reiches Land und im Vergleich doch recht günstig. Übrigens der Mindestlohn hier liegt bei über 8€ pro Stunde. Der Celtic Tiger war das Symbol für das rasche Wirtschaftswachstum, dass aufgrund der niedrigen Steuer, der englischen Sprache und der Gesetzeslage umgesetzt wurde. Microsoft und Dell investierten hier viel. Dell ist mittlerweile wieder verschwunden aus Irland. Darum hat er es auch auf PowerPoint Folie wieder verschwinden lassen. 🙂

Zu guter letzt haben wir noch etwas über die Irishe Sprache erfahren. Früher sprach man hier nur die alte keltische Sprache, aber als Irland ein Teil des UK wurde, wurde hier die Englische Sprache eingeführt. Heute ist sie aber wieder „in“. Die Straßenschilder und Gebäudeschilder sind alle 2 sprachig und die Sprache wird auch im irishen Englisch verwendet. So werden einige Phrasen gesprochen die sich für uns als falsche Englisch anhören und hier aber üblich sind. Ich glaube die eine Phrase war: I gave you out. Das soviel wie ich gebe dir einen aus heisst. Ich habe auf einem Foto bereits das Kanzleramt gezeigt. Der Kanzler und Präsident werden hier nur mit den irishen Worten bezeichnet. Man könnte sogar einen Irish Kurs hier machen, aber da mein Stundenplan schon voll ist, habe ich das bleiben lassen. Denn so wichtig ist die Sprache für mich nun auch wieder nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: